IN direkt [Nachrichten für Ingolstadt und die Region]

Springl tritt nicht mehr an
aus der Kategorie Stadtgeschehen
geschrieben von IN-direkt

Der Vorsitzende der FW-Fraktion im Ingolstädter Stadtrat, Peter Springl, wird bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr antreten. Das teilte er in einer Pressemitteilung mit. Darin heißt es weiter: „Diese Entscheidung habe ich rechtzeitig getroffen und mit der Fraktion abgestimmt, damit sich diese und die Freien Wähler in Ingolstadt insgesamt darauf einstellen können. Auch den Oberbürgermeister und den Koalitionspartner habe ich frühzeitig informiert,“ betont Peter Springl und erklärt weiter:

„Die Qualität und Effizienz ist in vielen Bereichen - wie im Erwerbs- und Berufsleben, im Ehrenamt und im Privaten - besser als in der Kommunalpolitik und wohl in der Politik ganz allgemein. Für einen Vollzeit-Unternehmer wie mich ist es schwer möglich, die Anforderungen, die aus der Führung meiner Ingenieurbüros erwachsen, mit denen, die sich aus der Ingolstädter Stadtratstätigkeit ergeben, unter einen Hut zu bringen. Das geht auf Dauer nur mit Einschränkungen.“

Springl, der dem Stadtrat seit 2014 angehört und seitdem auch Fraktionsvorsitzender ist, betont aber auch, dass er in der Kommunalpolitik vielfältige und spannende Themenfelder und Menschen kennengelernt hat, viele Kontakte knüpfen und Ingolstadt voran bringen konnte. Die Freien Wähler in Ingolstadt sind gut aufgestellt, sagt Springl. Das Ergebnis der Landtagswahl und die Regierungsbeteiligung bringen Rückenwind für die Kommunalwahl 2020.

Werbeanzeigen