IN direkt [Nachrichten für Ingolstadt und die Region]

ZOB wird barrierefrei - Bauarbeiten starten
aus der Kategorie Service

Im Zuge des barrierefreien Ausbaus des Öffentlichen Personennahverkehrs baut das Tiefbauamt Bushaltestelle und Fußgängerüberweg in der Harderstraße (am ZOB, direkt neben dem Gesundheitsamt) um.

Hierbei wird der bestehende Platten- und Pflasterbelag ausgebaut und durch neue Betonplatten ersetzt. Mit strukturierten Bodenplatten wird ein Leitsystem für Blinde und Sehbehinderte geschaffen.

Ein sogenanntes „Kassler Bord“ erleichtert zudem das Ein- und Aussteigen in den Bus – nicht nur für behinderte Menschen, sondern auch für ältere Mitbürger, Eltern mit Kinderwägen oder kleine Kinder.

An der gegenüberliegenden Westseite der Harderstraße wird im Bereich des Gehwegs der Ampelmast versetzt und der Bordstein ebenfalls abgesenkt. Gleichzeitig wird der wellige Asphalt in der Busspur ausgebaut und erneuert.

Diese Arbeiten finden voraussichtlich ab Montag, 12. August, statt und sind aufgrund des geringeren Verkehrs in die Sommerferien gelegt worden. Bis zum Schulbeginn sollen sie abgeschlossen sein.

Die Verkehrssicherungsmaßnahmen (Gelbmarkierung und Beschilderung) zur Absicherung der Baumaßnahme erfolgen ab Sonntag, 11. August, ca. 11 Uhr. Die INVG richtet während der Bauzeit Ersatzbushaltestellen ein, im Norden auf Höhe der AOK und im Süden neben dem Rewe-Markt. Eine sichere Führung der Fußgänger ist gewährleistet.

 

Werbeanzeigen