IN direkt [Nachrichten für Ingolstadt und die Region]

FC haut sich selber aus Keller raus
aus der Kategorie Sport
geschrieben von Joschi Haunsperger

Was war das für ein Spiel gegen den Vfl Bochum! Das Herzinfarktrisiko im Audi-Sportpark ist sicher doppelt so hoch gewesen als in den letzten Heimspielen der laufenden Saison. Aber der Reihe nach.

Die erste Viertelstunde verlief eigentlich eher mäßig und so mancher FC-Fan, der sich nach dem 3:0-Sieg der Schanzer in Aue mehr Chancen erhofft hatte, wurde enttäuscht. Aber dann drehten die Ingolstädter plötzlich auf und ein wie entfesselt spielender Sonny Kittel machte von sich reden. Der Spieler, der in der gesamten Vorrunde eigentlich zu den Hoffnungsträgern der Ingolstädter zählte, aber diesem Nimbus in keiner Weise rechfertigen konnte, war plötzlich da. Und wie. Er schoß zwei Tore und damit den Halbzeitstand heraus: 2:0.

Auf den Rängen herrschte plötzlich wieder Euphorie: "Wie hoch gewinnen wir heute?", "Das 6:0 aus dem Hinspiel toppen wir.", waren nur zwei Aussagen von vielen. Aber es kam ganz anders. Nach Wiederanpfiff waren es immer noch die Ingolstädter, denen Jens Keller seinen Stempel spürbar aufgedrückt hat. Aber nach und nach kamen auch die Bochumer zu ihren Möglichkeiten, die dann auch im Anschlusstreffer zum 1:2 gipfelten. Was jetzt passierte kannte man im FC-Stadion: Daumendrücken und Zittern war angesagt. Als dann auch noch der Unparteiische vier Minuten Nachspielen ließ, hielt es viele Zuschauer nicht mehr auf ihren Sitzen. Aber als auch diese torlos überstanden waren, war es perfekt: Dem FC Ingolstadt gelang durch diesen Kraftakt der Sprung aus dem Keller auf einen Nichtabstiegsplatz. Das bedeutet, dass die Schanzer - dank Jens Keller und einer erneut gezeigten, schon verloren geglaubten Kampfkraft - von den letzten vier Begegnungen drei gewonnen haben. Und bei der unglücklichen Niederlage gegen Magdeburg wäre sicher auch mehr drin gewesen.

Nach dem Spiel brachte es der Doppeltorschütze Sonny Kittel auf den Punkt: "Der Trainer hat uns gesagt, wir sollen uns wieder freuen Fußball zu spielen. Das haben wir heute gezeigt." Dem ist nichts hinzuzufügen, außer vielleicht das Endergebnis: Der FC Ingolstadt schlägt Bochum verdient mit 2:1.

Foto: Stefan Bösl / kbumm.agentur

Werbeanzeigen