IN direkt [Nachrichten für Ingolstadt und die Region]

Wer steigt auf, wer steigt ab?
aus der Kategorie Sport
geschrieben von Joschi Haunsperger

Der letzte Spieltag in den regionalen Amateurklassen ist vorbei. Es geht jetzt um den Auf- bzw. Abstieg. Die Relegationsspiele sind eröffnet.

Türkisch SV steigt direkt auf

Der Türkisch SV Ingolstadt hat es geschafft. Durch einen 1:0-Sieg am letzten Spieltag gegen den lange als möglichen Aufsteiger gehandelten SV Kasing sind die Jungs von Servet Mengilli direkt in die Bezirksliga Nord aufgestiegen. In der Relegation ist jetzt der SV Manching II, der die Saison vor Hitzhofen und Gerolfing als Zweiter beendet. Die beiden Großmehringer Vereine (TSV und Croatia) steigen direkt aus der Kreisliga I ab. Baar-Ebenhausen und Hepberg spielen Relegation.

Uttenhofen steigt ab

In der Kreisliga II hat es den BC Uttenhofen erwischt. Sie steigen direkt in die Kreisklasse ab. Anders der ST Scheyern, der insgesamt Fünfter wurde.

Für Grün-Weiß geht es nach oben

Grün- Weiß Ingolstadt hat es geschafft: für die Männer von Külaci Schreiner geht es hoch in die Kreisliga I. Nach dem 2:1-Sieg gegen den SV Buxheim war ihnen die Tabellenführung nicht mehr zu nehmen. Zweiter wurde Lippertshofen, die in die Relegation müssen. Nach unten geht es für Mailing und Gerolfing II, während Kösching und Kraiberg noch hoffen dürfen. Beide Teams haben sich für die Relegation qualifiziert. Allerdings für die nach unten.

Punktgleichheit für Geisenfeld und Karlshuld

Und auch der TSV Geisenfeld hat es geschafft. Trotz einer Punktegleichheit mit dem SV Karlshuld setzten sich die Grün-Weißen in der Kreisklasse II durch und erkämpften mit einem 2:2 in Reichertshofen den direkten Aufstiegsplatz. Karlshuld muss über die Relegation gehen. Rockolding und Geroldshausen steigen direkt ab, während Langenbruck und Vohburg noch die Chance in der Relegation bleibt.

Mindelstetten ist Erster

Es ist geglückt: der SV Mindelstetten ist Tabellenführer in der A-Klasse I und damit in die Kreisklasse aufgestiegen. Gelbelsee kann sein Glück als Tabellenzweiter in der Relegation suchen. Sandersdorf II und Zandt steigen hingegen ab.

Ingolstadt Nord ganz oben

Der TSV Ingolstadt Nord steigt als Tabellenführer der A-Klasse II direkt auf. Friedrichshofen geht in die Relegation. Mit dem SV Buxheim II steht jetzt auch der zweite Absteiger fest, nachdem Hofstetten bereits lange zuvor die Mannschaft zurückgezogen hat und damit der erste Absteiger aus der A-Klasse II war.

Lichtenau steigt auf

Der TSV Lichtenau setzt sich als Tabellenführer in der A-Klasse III fest und steigt damit auf. Der TSV Pförring spielt in der Relegation und hat die Möglichkeit in die Kreisklasse aufzusteigen. MBB Manching und Karlshuld II steigen direkt ab.

Türkisch SV Pfaffenhofen geht nach oben

Der Türkisch SV Pfaffenhofen hat es geschafft. Als Tabellen­erster der A-Klasse IV steigen die Ilmstädter direkt auf. Zweiter und damit Relegationsteilnehmer ist der SV Ilmmünster. Für Jetzendorf II und Uttenhofen II geht es hingegen eine Klasse runter.

Paunzhausen spielt Kreisklasse

Paunzhausen setzt sich in der A-Klasse V durch und belegt den ersten Platz. Die neue Saison bestreitet man damit in der Kreisklasse. Zolling geht hier in die Relegation, während Tegernbach und Hohenkammer eine runter müssen.

Spannende Saison ist zu Ende gegangen

Eine spannende Saison bei den Fußballamateuren der Region ist zu Ende gegangen. Jetzt gilt es noch mal mit zu fiebern und in den Relegationsspielen zu bestehen. Wie es in der nächsten Saison weitergeht und wer wo spielt: IN-direkt bleibt auch hier am Ball.

Foto: Jürgen Meyer

Werbeanzeigen