IN direkt [Nachrichten für Ingolstadt und die Region]

Kapuze startet mit erstem Album
aus der Kategorie Stadtgeschehen
geschrieben von Joschi Haunsperger

IN-direkt hat ja schon mal über die Ingolstädter Band Kapuze berichtet. Jetzt haben wir uns mal wieder mit Christian Mayer, dem Manager der Band unterhalten.


IN-direkt: Hallo Kapuze(n). Ihr bringt mit „Tourbus“ euer erstes Album an den Start. Was verbirgt sich hinter dem „Tourbus“?

Christian Mayer: Eine Tour mit Tourbus ist ja für viele Bands ein großes Ziel. Mit dem Tourbus bringt man also auf den ersten Blick ein Symbol von Erfolg und künstlerischer Freiheit in Verbindung. Für uns steht der Tourbus aber auch für das Leben mit all seinen Facetten. Mit allen Emotionen, mit den zahlreichen up´s and down´s. All das, was auf einer langen (Lebens-)Tour dazugehört.


IN-direkt: Der Markt ist mit deutschem Pop/Rock ja schon recht gut ausgestattet. Was unterscheidet euch von anderen Bands innerhalb dieses Genres? Was darf man musikalisch vom „Tourbus“ erwarten? 

Christian Mayer: Eine ordentliche Portion Gefühl, viel Zwischenmenschliches und auch Platz für eigene Interpretationen. Auf jeden Fall keine Seichtigkeiten. Wo andere noch an der Oberfläche kratzen, gehen wir in die Tiefe. Bisweilen oft melancholisch, aber stets ehrlich, liebenswert und aus tiefstem Herzen. An Humor fehlt es uns trotzdem nicht. An einem Abend mit Kapuze werden wir niemand mit schwermütig gesenktem Haupt nach Hause schicken (lacht).


IN-direkt: Viele Bands wollen sich auf ihrem Albumcover mit tollen, aufwändig inszenierten Bandfotos präsentieren. Bei dem Namen „Tourbus“ erwartet man erstmal einen Bus mit den davor abgebildeten Bandmitgliedern. Euer Cover ist sehr schlicht gehalten. Warum?

Christian Mayer: Wir wollten ein einfaches Cover, bei dem Bewegung erkennbar ist. Wir alle sind ständig in Bewegung. So wie sich unsere Meggy auf dem Bild dreht, dreht sich auch alles um uns herum immer weiter. Das Leben steht nicht steif und still. Manchmal vielleicht ein wenig chaotisch und verspult, aber auch das gehört dazu.


IN-direkt: Ihr habt bereits Videos zu euren ersten beiden Singles veröffentlich. Gibt es schon Pläne für weiteres Bildmaterial?

Christian Mayer: Die bisherigen Videos waren schon sehr aufwendig. So etwas können wir nicht alle zwei, drei Monate drehen. Aber wir haben noch ein paar Überraschungen, das können wir schon mal versprechen.


IN-direkt: Wo führt euch euer „Tourbus“ hin?  

Christian Mayer: Zunächst mal zu unserem Release-Konzert am 7. April in die Eventhalle. Und dann hoffentlich auf ganz viele Bühnen in der Region und zu einer Menge Leute, die sich durch unsere Musik angesprochen fühlen. 
 

Werbeanzeigen