IN direkt [Nachrichten für Ingolstadt und die Region]

Eine Million Bäume
aus der Kategorie Stadtgeschehen
geschrieben von IN-direkt

Stadtrat beschließt über Details des Nachhaltigkeitsprojekts

Beginnend mit dem Ausschuss für Stadtentwicklung Ende März wird sich der Stadtrat mit den Details des Eine-Million-Bäume-Projekts beschäftigen. Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie will die Stadt den Herausforderungen des Klimawandels Rechnung tragen und innerhalb von 30 Jahren eine Million Bäume pflanzen.

„Wir wollen unseren Kindern eine lebenswerte Umwelt hinterlassen. Dafür ist es nötig, dass wir uns in vielen Bereichen engagieren – deshalb hat der Stadtrat im Februar die Erarbeitung einer lokalen Nachhaltigkeitsstrategie beschlossen. Mit dem Eine-Million-Bäume-Projekt wollen wir Natur- und Waldflächen schaffen, die die Lebensqualität in Ingolstadt dauerhaft und nachhaltig sichern“, so Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel.

Rund 25 Hektar Fläche hat die Stadt bereits in eigenem Besitz, auch die städtischen Töchter (INKB und IFG) haben signalisiert, Grundstücke zur Verfügung stellen zu wollen. Vorwiegend aber sollen zusätzliche Flächen angekauft werden – jedes Jahr 10 Hektar, wofür mit Kosten von jeweils rund einer Million Euro gerechnet wird. Insgesamt geht die Sitzungsvorlage in den kommenden 30 Jahren von einem Gesamtflächenbedarf von 250 Hektar und Grundstückskosten in Höhe von 25 Millionen Euro aus.

Jedes Jahr sollen dann durchschnittlich acht Hektar aufgeforstet werden, wofür Haushaltsmittel in Höhe von 80.000 Euro eingeplant werden sollen.

Da die Aufforstungen im Regelfall in das Ökokonto eingestellt und später als Ausgleichsfläche oder Ersatzmaßnahme dienen können, wäre eine Refinanzierung der Maßnahmen zu einem großen Teil gewährleistet.

Der Startschuss für das Projekt soll noch dieses Jahr erfolgen und auf zehn städtischen Grundstücken (sieben Hektar) rund 25.000 Bäume gepflanzt werden.

Nach Vorberatungen im Stadtentwicklungsausschuss und dem Finanz- und Personalausschuss wird der Stadtrat am 11. April hierüber entscheiden.

Mit dem Aufforstungsprojekt setzt die Stadt eine langjährige Tradition fort, denn bereits seit 1978 hat die Stadt gemeinsam mit den Tochtergesellschaften ca. 60 Hektar Acker- und Wiesengrundstücke aufgeforstet und dabei 340.000 Bäume und Sträucher gepflanzt.

Werbeanzeigen